Abendkleider in der Trendfarbe Nude

Eine der elegantesten Farben für den Abend ist zurück: Nude. Die Nude-Farbpalette umfasst Hautfarben wie Offwhite und Beige. Im Englischen steht Nude für „Nackt“. Die Farbpalette des Nude-Trends wird nicht klar definiert sondern steht für alle Farben, die in das Spektrum der Hautfarben passen.

So wurde Nude zum Farbklassiker in Hollywood

Nude ließ sich als Farbtrend zuerst auf den roten Teppichen in Hollywood blicken. Zu Filmpremieren und Preisverleihungen erschienen die Stars plötzlich in eleganten Roben aus der Nude-Farbpalette. Nude ist eine Farbe, die allen Frauen steht: Das Kleid in Nude ist eine moderne Adaption von Kleiderklassikern wie dem kleinen Schwarzen, das seit Jahrzehnten zu den Stilgaranten der Abendmode gehört.

Abendkleider in Nude richtig stylen

In der Farbe Nude werden bodenlange Abendkleider und halblange Cocktailkleider stilgerecht inszeniert. Zu den bevorzugten Materialien für Abendkleider in Nude gehören fließende Stoffe wie Seide mit leichtem Glanz. In Hollywood sind die meisten Abendkleider in Nude zurückhaltend ohne Dekolleté und üppige Rückenausschnitte geschnitten – dafür bleibt aber die Silhouette schmal.

Weil Nude das neue Schwarz ist, lassen sich alle Farben zur Farbpalette stylen. Ein elegantes Duo geben auch Hautfarben und Schwarz ab. Für den großen Auftritt am Abend lassen sich Trendsetterinnen jetzt in Sachen Accessoires von den großen Stars inspirieren: Handtaschen in Gold wie eine zarte Clutch passen perfekt zum Look. Am Fuß werden feminine High Heels mit Stiletto-Absatz oder Pumps gestylt – ebenfalls in der Farbe Nude.

Eva Longoria trägt ein Cocktailkleid mit schmaler Silhouette.

Previous post:

Next post: